EUBREAST Network: Die Initiatoren

Der Name EUBREAST steht für ein Kooperations-Netzwerk führender europäischer Brustkrebs-Chirurgen zur länderübergreifenden Erforschung schonender operativer Therapiewege bei Brustkrebs. Juristisch handlungsfähig ist das EUBREAST Network durch seine eingetragenen Vereine.

 

Prof. Dr. med.  Thorsten Kühn

Prof. Dr. med. Thorsten Kühn, 

Klinikum Esslingen, Germany 

 

E-Mail: kuehn@eubreast.com

 

„Unser Ziel ist es, wissenschaftlichen Fortschritt sehr viel schneller in die klinische Praxis zu übertragen und unseren Patientinnen schonendere Brustkrebs-Operationen anbieten zu können.“

Dott. Oreste Gentilini

Dr. Oreste Gentilini

San Raffaele Hospital Milan, Italy

 

E-Mail: gentilini@eubreast.com

 

„Als Ärzte sind wir überzeugt, dass die europaweite Vernetzung erfahrener Wissenschaftler und Experten für unsere Patientinnen von großem Vorteil ist.“

Univ. Prof. Priv. Doz. Dr. Florentia Peintinger

Univ. Prof. Priv. Doz. Dr.

Florentia Peintinger

Medical University Graz

& Leoben General Hospital, Austria

 

E-Mail: peintinger@eubreast.com

 

„Wir setzen uns dafür ein, dass Expertise und Forschung in einem internationalen Kontext gefördert werden, um die Behandlung von Brustkrebs zu optimieren.“

Ass. Prof. Jana de Boniface, 

Ass. Prof.

Jana de Boniface, 

Karolinska Insitutet, Capio St. Göran’s Hospital, Stockholm, Sweden

 

E-Mail: boniface@eubreast.com

 

„Brustkrebs ist eine komplexe Krankheit, die großflächig angelegte, interdisziplinäre und länderübergreifende Forschungsstrukturen erfordert, um eine individualisierte Behandlung zu ermöglichen und das entscheidende Gleichgewicht zwischen Nutzen und Nebenwirkungen der lokoregionalen Behandlung zu finden. Forschung im europäischen Verbund birgt das großes Potenzial, fragmentierte Perspektiven im Bereich der Brustkrebstherapie zum Wohle aller europäischen Frauen zusammenzuführen.“

Pr. Jean-Marc Classe

Pr. Jean-Marc Classe, MD, PhD

Institut de Cancérologie de l’Ouest, Saint-Herblain, Nantes, France

 

E-Mail: classe@eubreast.com

Prof. Dr. Isabel T. Rubio Clinica Universidad  de Navarra, Madrid Spain

Prof. Dr. Isabel T. Rubio

Clinica Universidad 

de Navarra, Madrid Spain

 

E-Mail: rubio@eubreast.com

 

„Klinische Studien haben Fragen beantwortet, die zu einer Veränderung der Vorgehensweise führten, wie wir heute Brustkrebschirurgie betreiben. Wir haben uns dazu verpflichtet, die brustchirurgische Forschung in Zusammenarbeit mit anderen Gruppen fortzusetzen, um effizienter zu sein. Die Ergebnisse dieser Studien werden die Art und Weise verändern, wie wir unsere Patientinnen künftig behandeln.“

Prof. Dr. med.  Toralf Reimer,  University of Rostock,  Germany

Prof. Dr. med. 

Toralf Reimer, 

University of Rostock, Germany

 

E-Mail: reimer@eubreast.com

Priv.-Doz. Dr. Roland Reitsamer

Univ.Prof. Dr. Roland Reitsamer
Paracelsus Medical University Salzburg

 

E-Mail: reitsamer@eubreast.com

 

„Die Brustkrebs-Chirurgie, die immer noch einen Schwerpunkt in der Brustkrebsbehandlung darstellt, kann deeskaliert und standardisiert werden. Die Morbidität lässt sich verringern ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. EUBREAST ist der Weg, um dieses Ziel in naher Zukunft zu erreichen.“

Prof. Dr. ML  Marjolein Smidt

Prof. Marjolein L. Smidt
MD, PhD Maastricht University Medical Center, The Netherlands

 

E-Mail: smidt@eubreast.com

 

„In diesem Zeitalter allgemein guter Überlebenschancen bei Brustkrebs ist es angebracht, die Morbidität zu reduzieren, die durch extensive, all-umfassende Behandlungspakete verursacht wird. Die Verringerung der Morbidität kann durch den Verzicht auf therapeutische Maßnahmen erreicht werden, deren Nutzen für die Patientinnen nicht länger erkennbar ist.“